Tierheilung Franziska Matti Tierkommunikatorin

Reiki für Tiere

Reiki ist eine kraftvolle aber dennoch sanfte Weise einem Tier zu helfen wieder gesund zu werden. Reiki hilft dem Tier seine natürlichen Selbstheilungskräfte zu stimulieren und stellt eine wundervolle Ergänzung zur massgebenden Behandlung durch den Tierarzt dar.

Reiki kann bei allen möglichen Krankheitsbildern helfen – sei es nun ein körperliches Leiden wie Arthritis und Ekzem oder ein Verhaltensproblem wie Aggressionen. Tiere saugen die Heilenergie auf wie ein Schwamm.
Kein Tier ist zu gross oder zu klein um eine Heilbehandlung zu erhalten. Ein Elefant kann genauso wirksam behandelt werden wie ein Goldfisch.
 
Ich kann keine Diagnose stellen und empfehle bei Bedarf immer den Besuch eines Tierarztes.

Wirkungen bei Heilbehandlungen:

Stärkt das Immunsystem der Tiere und somit deren Selbstheilungskräfte – bei körperlichen Krankheiten – Atembeschwerden – Verletzungen – nach Knochenbruch – Stress – komisches Fressverhalten – neue Situationen – Verhaltensstörungen – Unterstützung von Therapien – rassetypische Probleme vermindern – Nebenwirkungen von Medikamenten mindern.

Behandlung und Kosten:

Ich mache eigentlich nur noch Fernbehandlungen da diese genau so effizient und wirksam sind und das Tier die Heilenergie ohne Stress zuhause annehmen kann in seiner gewohnten Umgebung. Hierfür brauche ich ein Foto Ihres Tieres.
 
Kosten pro Fernbehandlung und pro Tier für ca 15 Min. zu Fr. 25.—

Bachblütentherapie für Tiere

Die Bachblütentherapie wurde vor rund 70 Jahren von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt und ist heute weltweit angesehen und verbreitet - beim Menschen wie beim Tier.
Die Grundlagen bilden 38 Pflanzen - jede davon hat ihre bestimmte und einzigartige Wirkungsweise.

Die Bachblütentherapie dient dazu, mit den "negativen Seelenzuständen" konstruktiv umgehen zu lernen und wieder Anschluss an die eigenen seelischen Selbstheilungskräfte zu finden.

Zielsetzung der Bachblüthentherapie ist seelische Harmonisierung und damit die grösstmögliche Entfaltung und Stabilität der Eigenheit jedes Wesens.

Daraus erfolgt indirekt eine höhere Widerstandskraft gegen seelische Störungen und seelisch bedingte körperlichen Störungen. Die Bachblütentherapie dient in erster Linie der "seelischen Gesundheitsvorsorge".
Ich erziele mit den Bachblüten sehr gute Erfolge bei den Tieren. Bei ungefähr einem Drittel meiner telepathischen Kommunikationen empfehle ich eine Bach-Blütenbehandlung zur Unterstützung des momentanen Seelenzustandes des Tieres; meistens werden diese Tiere blockiert durch Angst, Vergangenes das nicht abgeschlossen ist, Traurigkeit, Klammern an geliebten Wesen und ähnlichem.

Oft schon nach einigen Tagen der Behandlung können sich die betroffenen Tiere mehr öffnen und alte Verhaltensmuster ablegen. Dies bedeutet immer eine Verbesserung für das Tier - es bedeutet so viel mehr Lebensqualität, wenn die negativen Seelenzustände abgelegt werden können und das Tier ist dann auch wieder offener für positive Energie und kann diese zulassen.
Die Bachblüten helfen auch Tieren die eine gewisse Sturheit entwickelt haben und nicht bereit sind für Kompromisse gegenüber anderen Wesen (Tieren, Menschen). Diese Tiere sind meistens dankbar wenn sie mithilfe der Bachblüten ihre verkrampfte Machtstellung abgeben können und somit einer entspannteren Zukunft entgegenblicken können.
Mit jedem zu behandelnden Tier suche ich die betreffenden Bachblüten für sein individuelles Wesen zusammen aus. Manchmal entwickelt sich daraus ein gemeinsames Abwägen, welche der Blüten denn nun dem Wesen des Tieres hilfreicher sein kann.

Die Bachblüten für Tiere dürfen nur mit Wasser gemischt werden - sie sind so weniger lange haltbar - jedoch viel angenehmer zum einnehmen für den hochempfindlichen Geschmackssinn der Tiere.

Es ist auch möglich der fertiggestellten Bach-Blüten-Mischung durch Reiki noch mehr positive Energie beizufügen und so die Wirkung auf die Seele des Tieres noch zu verbessern.
Die Dosierung erfolgt jeweils auch von Tier zu Tier individuell - sie ist unter anderem abhängig von der Grösse des Tieres. Die Bachblüten kann man tröpfchenweise ins Fressen geben oder direkt ins Maul, falls das Tier dies zulässt.

Bereitet beides Probleme, so kann man sie auch hinter dem Ohr des Tieres einreiben - dort ist die Haut sehr dünn und dadurch kann die Wirkung trotzdem gut im Organismus des Tieres aufgenommen werden - oder man kann sie auch mit den Händen ins Fell des Tieres einstreichen.

Mischung von F. Matti in Fläschli 30 ml. Fr. 20.-- (Hunde, Katzen usw.) 
Mischung von F. Matti in Fläschli 50 ml. Fr. 30.-- (Grosstiere)

Steintherapie

Ich arbeite ich viel mithilfe der Edelsteine, um den Tieren zu helfen. Dies mache ich auch aus der Distanz mit dem Pendel, indem ich die Energie der Steine in die Aura einschwinge. Diese Heilungsart wende ich ergänzend zu Bachblüten, Engelskarten sowie Pomanderessenzen an.

Energetische schamanische Hilfe

Meine Fähigkeiten erlauben es mir auch energetisch direkt mit dem Tier zu arbeiten, Verkrampfungen oder Blockaden zu lösen. Hier kommt meine Hilfe zur Anwendung, wenn es vom betroffenen Tier gewünscht ist und es dafür offen ist.

Der Erfolg mit dem Tier zusammen ist wunderbar, weil die Tiere offen sind und einfach jede Hilfe ohne Vorbehalte dankbar annehmen.